Aufgaben

Was macht der Elternbeirat?

Aufgaben

Die Grundlagen für die Arbeit des Elternbeirats beschreibt Art. 14 des Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetzes (BayKiBiG).
Zu den Aufgaben des Elternbeirats gehört die Förderung der besseren Zusammenarbeit von Eltern, pädagogischem Personal und dem Träger des Kinderhauses – als Mittler, Initiator und Unterstützer.

Bei folgenden Themen steht der Elternbeirat der Leitung des Kinderhauses und dem Träger beratend zur Seite und muss vor wichtigen Entscheidungen informiert und angehört werden: Jahresplanung, Haushaltsplan, Zweckbestimmung, räumliche und sachliche Ausstattung, Öffnungs- und Schließzeiten, Höhe der Elternbeiträge, personelle Besetzung, Planung und Gestaltung von Informations- und Bildungsveranstaltungen.

In enger Abstimmung mit der Kinderhaus-Leitung unterstützen die Mitglieder des Elternbeirats weiterhin bei der Durchführung von Veranstaltungen außerhalb des Kinderhausalltages, so z.B. beim Flohmarkt, Adventsmarkt, Fasching, etc.

Arbeitsweise

Je nach Zusammensetzung, Kompetenzen und persönlichem Engagement kann sich die Arbeit des Elternbeirates sehr unterschiedlich gestalten.
Bewährt hat sich eine klare Aufgabenverteilung. Zu nennen sind neben Schriftführung und Finanzen die Verantwortungsbereiche: Elternbildung, Elternstammtisch, Organisation, Projektarbeit (z.B. Erstellung dieser Homepage), zusätzliche Kursangebote für die Kinder, etc. Gesamtverantwortung und Gesamtkoordination inklusive Einladung und Durchführung der ca. fünf offenen Elternbeirat-Sitzungen pro Kinderhaus-Jahr obliegen in der Regel dem/der 1. Vorsitzenden. Aus „Spaß an der Freude“ und vor allem, um eine gute Qualität der Elternbeiratsarbeit sicherzustellen, haben sich neben den offiziellen Sitzungen vor allem auch die internen Besprechungs- und Planungs-Treffen der Elternbeirat-Mitglieder untereinander bewährt.

Erfolgreiche Elternbeiratsarbeit

im Kinderhausjahr 2012/2013

Schwerpunkt Kommunikation zwischen Eltern & Personal: Einführung eines Elternrundbriefs (quartalsweise), Einführung einer jährlichen Elternumfrage

im Kinderhausjahr 2013/2014

Schwerpunkt Personal: Durchführung einer öffentlichen Petition „Kinder brauchen feste Bezugspersonen“ und Übergabe von ca. 7000 Stimmen an das Erzbischöfliche Ordinariat (Ziel: Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Angestellten in katholischen Kindergärten, um mit den städtischen Einrichtungen mithalten zu können und dadurch Fluktuation zu vermeiden)

im Kinderhausjahr 2014/2015

Schwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit: Überarbeitung der Homepage (technisch und inhaltlich).